Geschichte


Navigation
    Fahrer
    Teamchefs
    Fuhrpark



  • Markus Rainer

  • Alexander Wurz

Rainer Wurz startete im Jahre 2003 durch, als man eine Zusammenarbeit mit Siemens Mobile und Cannondale startete. Siemens Mobile und Cannondale übernahmen das Co-Sponsoring des im Spitzenfeld gehandelten Profi-Mountainbike-Teams mit dem Namen Siemens mobile/Cannondale, welches einige der weltbesten Mountainbike-Profis unter Vertrag nahm. Rainer Wurz übernahm bei der Zusammenarbeit die sportliche Leitung des Teams, Cannondale lieferte die Spitzen-Rennbikes sowie technisches Know-How und Support, und Siemens Mobile war für die kommunikative Versorgung des Teams zuständig und stellte die neuesten und besten Mobiltelefone zur Verfügung. Zu der Teamaufstellung zählten einige der weltbesten Profi-Biker wie Christoph Sauser (Schweiz), Roel Paulissen (Belgien), Tinker Juarez (USA), Hannes Pallhuber (Italien) und Franz Hofer (Italien) für Cross Country, sowie Cédric Gracia (Frankreich) und Petra Bernhard (Österreich) für Downhill und Four-Cross. Sie stammten alle aus dem Rainer Wurz-Team und dem früheren, bis Dato in der Mountainbike-Geschichte unerreichten Volvo/Cannondale-Team. Das Team fuhr Weltcuprennen, Weltmeisterschaften und alle großen internationalen und europäischen Mountainbike-Rennen. Cédric Gracias Teilnahme am Red Bull Ride im Jahre 2003 in Australien markierte das offizielle Team-Debüt
Siemens mobile/Cannondale. Die Jahre 2002-2006 waren die erfolgreichsten von
Rainer Wurz.


Fahrer

Fredrik Kessiakoff (Schweden, 17.05.1980):
    - 4 Weltcupsiege
    - Europameister
    - schwedischer Meister



Christoph Sauser (Schweiz, 13.04.1976):
    - Weltmeister
    - Weltcup gesamtsieger
    - 2 Platz Olympia
    - Europameister
    - schweizer Meister



Jaroslav Kulhavý (Tschechien, 08.01.1985):
    - Weltmeister
    - Olympiasieger
    - Weltcupsieger
    - Europameister



Roel Paulissen (Belgien, 27.04.1976):
    - 2 x Weltcupsieger
    - Marathonweltmeister
    - belgischer Meister



Cédric Gracia (Frankreich, 23.05.1978):
    - DH Weltcupsieger
    - 4 x Sieg



Tinker Juarez (USA, 04.03.1961):
    - 24 H Sieg



Teamchefs

Die beiden Teamchefs Alexander Wurz und Markus Rainer verbindet eine lange Freundschaft. Im Jahr 2001 schenkte Alexander seinem Kollegen Markus zum Geburtstag einen Dodge Charger, mit welchem beide zu den verschiedenen Mountainbike-Rennen gefahren sind.



Fuhrpark

Rainer Wurz hatte in den Jahren, als man mit Siemens mobile/Cannondale zusammenarbeitete, einen beachtlichen Fuhrpark. Dazu gehörten ein Auto für den Mechaniker, 3 Mercedes-Benz Sprinter, 1 Mercedes-Benz E-Klasse, der Dodge Charger 72 sowie ein rießiger Team-Truck. Mit diesem Truck fuhren die damaligen Mechaniker Benjamin Willeit (Chef-Mechaniker) sowie Franz Huber (jetziger Präsident vom Club Rainer Wurz) durch ganz Europa zu den Mountainbike-Rennen. Der Truck war das Zuhause des ganzen Teams. Er bot komplett aufgestellt eine Fläche von 130 m² und war ausgebaut wie eine Wohnung mit Küche, Holzstube, Dusche, Kaffee-Ecke usw.


    zum Seitenanfang